Unfallursachen


Die schwersten Unfälle ereignen sich in der Nacht

Die meisten 18- bis 24-Jährigen (15%) werden bei Unfällen in den Spitzenzeiten des Berufsverkehrs zwischen 16 und 18 Uhr verletzt oder getötet. Für die Abend- und Nachtstunden zeigt sich jedoch ein vom Durchschnitt abweichendes Unfallgeschehen für diese jungen Erwachsenen.

 

In der Zeit zwischen 19 Uhr abends und 5 Uhr morgens verunglückten 31 % dieser Altersgruppe, aber nur 17 % der übrigen Altersgruppen. Noch gravierender ist der Unterschied bei den im Straßenverkehr Getöteten.

 

45 % der getöteten 18- bis 24-Jährigen starben in dieser Zeitspanne, während der entsprechende Anteil bei den übrigen Altersgruppen 27 % betrug. Das bedeutet, dass die nächtlichen Unfälle, häufig so genannte "Disco-Unfälle", besonders schwerwiegende Folgen haben.

zurück Unfallursachen Seite    1 |  2 | vorwärts